Aulila auf Anhieb in Landesvostand gewählt

Juli 11th, 2017 | Posted by PM in Allgemein

Karlsruhe/Kreis Rottweil. Beim Landesparteitag der Freien Demokraten in Karlsruhe wählten unter anderem die Delegierten aus dem FDP Kreisverband Rottweil einen neuen Landesvorstand. Michael Theurer kann als bisheriger Landesvorsitzender seine Arbeit mit einem gleichbleibenden Ergebnis fortsetzen und geht gestärkt in die Bundestagswahl.

Der lokale FDP-Bundestagskandidat im Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen, Marcel Aulila, konnte mit seinen Ausführungen zur Wirtschaftspolitik und Bildungspolitik überzeugen. Auf Anhieb schaffte es der Spaichinger Stadtrat erstmals als einer von zwölf frei gewählten Beisitzern in den Landesvorstand. Dort will er sich für weniger Bürokratie, eine Entlastung der Mitte und für eine vielfältige, mehrgliedrige Schullandschaft frei von ideologischen Zwängen einsetzen.

In der Antragsberatung beschäftigten sich die Parteimitglieder mit dem Leitantrag „Mobilität ist Freiheit“. Bereits im Vorfeld hatte sich die FDP im Kreis Rottweil mit dem Entwurf des Antrags auseinandergesetzt. Der stellvertretende Kreisvorsitzende für Programmatik, Daniel Karrais, setzte das Augenmerk vor allem auf das Thema Elektromobilität. Zentrale Fragen der Entsorgung und des Recyclings der Batterien seien nicht geklärt, so der Ingenieur. „Der ideologisch motivierte Run auf E-Autos hat mit Nachhaltigkeit nichts zu tun. Wenn man den Rohstoff- und Energiebedarf von diesen Fahrzeugen über den gesamten Lebenszyklus betrachtet, ist ein E-Auto kein Umweltretter, sondern das Gegenteil“, bringt Karrais seine Kritik an der Fokussierung auf die E-Mobilität auf den Punkt.

Die Südwest-FDP setzte stattdessen auf Technologieoffenheit. So fand auch ein Antrag vom Kreisverband Rottweil in dem beschlossenen Papier Einzug. Darin spricht sich die Partei dafür aus alternative Kraftstoffe als mögliche Lösung in Betracht zu ziehen und nicht ausschließlich auf elektrischen Strom zu setzen.  „Wir brauchen in Zukunft einen Mix aus E-Autos und herkömmlichen Fahrzeugen mit regenerativ erzeugten Kraftstoffen. Ideologische Verbote von Technologien, wie die Grünen das wollen, sind ein Holzweg“, erklärt Karrais. Die Politik solle Klimaziele für die Autoindustrie vorgeben, aber nicht den Firmen die dazu nötige Technologie durch Verbote vorschreiben.

Die Liberalen im Kreis Rottweil konzentrieren sich nun voll auf die Bundestagswahl am 24. September. Gemeinsam mit dem Kandidaten Aulila seien viele Infostände und Besichtigungstermine geplant. Bereits am Samstag trifft sich der im Juni neu gewählte Kreisvorstand zu seiner konstituierenden Sitzung.

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.