Rottweil. Der Landtagsabgeordnete Gerhard Aden legt zum 12. November 2018 sein Mandat nieder und sein Zweitkandidat Daniel Karrais übernimmt. Den Kreisvorsitz hat Aden mit sofortiger Wirkung niedergelegt. Das Kreistagsmandat wird Aden vorerst behalten.

Aden gibt bekannt: „Mein Gesundheitszustand hat mich dazu bewegt, mein Landtagsmandat und den Kreisvorsitz in jüngere Hände zu übergeben. Mein Nachfolger Daniel Karrais, wird mit seinen 28 Jahren das Durchschnittsalter der Fraktion deutlich senken und das Image einer „Digitalisierungspartei“ wirkungsvoll verkörpern. Kurzum: Ich hinterlasse eine Lücke, die sich spontan schließt. Im Gegenteil, in der Präsentation eines solchen Nachfolgers sehe ich sogar einen nicht ganz unwesentlichen Beitrag meines Wirkens in der FDP/DVP Fraktion.“

 

Der in Epfendorf aufgewachsene Daniel Karrais ist von Beruf Maschinenbauingenieur und derzeit in bei einem Glasfaserausbauenden Telekommunikations-Unternehmen tätig. Karrais ist seit zehn Jahren bei den Kreisliberalen in Rottweil aktiv, seit 2015 als stellvertretender Kreisvorsitzender. Von 2010 bis 2017 war Karrais Kreisvorsitzender der Jungen Liberalen. Bei den Landtagswahlen 2016 stellte sich Daniel Karrais als Zweitkandidat von Gerhard Aden zur Wahl. Daher ist er direkter Nachfolger Adens im Landtag. Der 28 jährige wird den Kreisvorsitz des FDP Kreisverbands Rottweil kommissarisch bis zur nächsten Mitgliederversammlung übernehmen.

 

Karrais stellt fest: „Für mich kommt die Übernahme des Mandats überraschend. Ich stehe aber zu der Verantwortung, der ich mich mit meiner Kandidatur als Zweitkandidat gestellt habe. Darum freue ich mich auf die neue Aufgabe und Chance mich als einer der jüngsten Abgeordneten im Landtag einbringen zu können. Im Landtag möchte ich vor allem mein Wissen im Bereich Digitalisierung und meinen technischen Sachverstand einbringen.“