Den Parteitag zur Aufstellung der FDP-Landesliste für die Bundestagswahl nutzten die Rottweiler Delegierten MdL Daniel Karrais und Josef Rack auch zu Gesprächen mit liberalen Mandatsträgern in Berlin. Karrais informierte sich bei Christian Jung, zuständig für Fragen der Bahninfrastruktur, über den derzeitigen Stand  in Sachen Ausbau der Gäubahn. Der südbadische Bundestagsabgeordnete und ehemalige Bürgermeister Christoph Hoffmann forderte in seiner überzeugenden Bewerbungsrede „mehr freies Geld für Kommunen“ und als ehemaliger Förster „Hilfe für den deutschen Wald“. Mit 90,1 Prozent erreichte er das drittbeste Wahlergebnis aller Nominierungen und sicherte sich Platz 9. Als zweiter südbadischer Bewerber landete Martin Gassner-Herz (OG) auf Platz 16, Claudia Raffelhüschen (FR) wurde auf Platz 17 nominiert. Andreas Anton, Bundestagskandidat für den Wahlkreis Rottweil-Tuttlingen kam auf Platz 18.

Text zum Bild:

Die Kreisdelegierten nutzten die Gelegenheit um mit den Bundespolitikern ins Gespräch zu kommen. v.l. Martin Gassner-Herz, Christoph Hoffmann (MdB), Andreas Anton, Josef Rack, Daniel Karrais (MdL), Christian Jung (MdB).

Foto: FDP